Inhaltliche Ergebnisse der Wahlkreistage

Darüber haben die Teilnehmenden und die Abgeordneten diskutiert
PXL 20230325 143305615.PORTRAIT
An den Wahlkreistagen haben die Teilnehmenden zunächst untereinander, nachmittags mit ihren Bundestagsabgeordneten über bundespolitisch relevante Themen gesprochen. Hier sind die Ergebnisse.

Projektphase 1: Frühjahr - Sommer 2023

In der ersten Projektphase stand das Verhältnis der Menschen im Wahlkreis zur Bundespolitik im Fokus. Ziel war es, Visionen dazu zu entwickeln, wie dieses Verhältnis idealerweise in Zukunft aussieht. 

Obwohl in allen Wahlkreisen unterschiedliche Ergebnisse beobachtet werden konnten, gab es sehr viele Überschneidungen. Grob ließen sich die Visionen in vier Bereiche einteilen: 

1. Beteiligung 

2. Chancengleichheit 

3. Verzahnung von Bildung und Beteiligung Jugendlicher 

4. Politische Kultur 

Eine detaillierte Darstellung der inhaltlichen Ergebnisse findet sich in den Berichten aus den einzelnen Wahlkreistagen (unten ausklappen), sowie zusammengefasst für alle sechs Wahlkreis in diesem Dokument ab Seite 21: 

Dokumentation Abschlussveranstaltung erste Phase – 8. Juli 2023 

Projektphase 2: Herbst - Winter 2023

In der zweiten Projektphase stand das Thema „Der Staat und wir – ein Geben und Nehmen?” im Zentrum. Dabei sollte ausgelotet werden, bei welchen Fragen/Themen/Problemen die Teilnehmenden eher den Staat in der Verantwortung sehen und wo eher sich selbst oder die Gesellschaft als Ganzes. Ausgangspunkt waren zunächst die persönlichen Erfahrungen der Teilnehmenden mit dem Thema “Geben und Nehmen”. Konkret ging es um die Frage, wo sie Unterstützung erlebten und wo sie sich mehr Unterstützung vom Staat wünschten. Vormittags wurden aus diesen Erfahrungen Problemfelder identifiziert, mit denen in Kleingruppen am Nachmittag weitergearbeitet wurde.  

Es zeigte sich in dieser Phase, dass es insbesondere im Bildungsbereich einen großen Wunsch nach Veränderungen gibt, z. B., dass der Bund sich stärker einschaltet. Aber auch das Thema soziale Absicherung stellte in dieser Phase in allen Wahlkreisen einen Schwerpunkt dar. Die Ergebnisse der einzelnen Wahlkreistage sind in den folgenden Dokumentationen detailliert aufbereitet worden (ausklappen): 

Projektphase 3: Frühjahr - Sommer 2024

In der dritten Phase des Projekts wurde in Bezug auf die Themenwahl ausprobiert, inwieweit diese auch sinnvoll von den Abgeordneten des Wahlkreises gemeinsam ausgewählt werden können. Die Abgeordneten wurden daher in jedem Wahlkreis um Vorschläge gebeten und mussten sich dann auf ein Thema einigen. Die jeweiligen Wahlkreispat:innen von Hallo Bundestag gaben dabei ggf. Hinweise, welche Themen für einen Tag geeignet wären.  

Insgesamt zeigte sich, dass einerseits die Abgeordneten sich unkompliziert auf Themen einigen konnten, andererseits eine Vorbereitung von fünf unterschiedlichen Themen zwar eine Herausforderung war, aber durchaus eine leistbare Aufgabe darstellte. 

Im Wahlkreis Flensburg–Schleswig konnte aus terminlichen Gründen kein Wahlkreistag in Phase 3 stattfinden. Die anderen fünf Themen waren (ausführliche Dokumentationen unten ausklappen): 

Wahlkreistag Roth: „Ein verpflichtendes Gesellschaftsjahr – wichtige Erfahrung für alle oder zu großer Eingriff in die persönliche Freiheit?“   

Wahlkreistag Berlin-Steglitz-Zehlendorf: „Alle einsteigen bitte! – Worauf kommt es an, wenn wir die Zukunft der Mobilität gestalten?“   

Wahlkreistag Erfurt-Weimar-Weimarer Land II: „Wer zahlt für den Klimaschutz? Zwischen Schuldenbremse und Generationengerechtigkeit.“   

Wahlkreistag Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg – Prenzlauer Berg Ost: „Das habe ich mir verdient!” Wie schaffen wir ein gerechtes Rentensystem jetzt und für die Zukunft?   

Hagen – Ennepe-Ruhr-Kreis I: „Deine Demokratie, dein Einfluss: Wie können wir unsere politische Stimme stärken?“ 

Mehr erfahren...

Das Aufsuchende Losverfahren

Statements über den Wahlkreistag

Die Wahlkreise im Projekt